Aktuelle Aktivitäten

Aktuelle Aktivitäten an der Sekundarschule Horn-Bad Meinberg

Vorlesewettbewerb 2020 Sekundarschule Horn-Bad Meinberg 

Marlon W. überzeugt mit „Major Tom“

02.12.2020

Ein Schulwettbewerb trotz Corona? – Eine Frage, die man sich heutzutage stellen muss!

 

Am 02.12.2020 fand trotz der besonderen Umstände der Vorlesewettbewerb 2020/2021 an der Sekundarschule Horn-Bad Meinberg statt. Unter strengster Einhaltung der Hygienemaßnahmen nahmen die bereits im Vorfeld gekürten Klassensieger Marlon Wendt, Joshua Roth und Firass Mehdi der Jahrgangsstufe 6 teil.


Auch ohne Zuspruch von Zuschauern schafften die drei es, die dreiköpfige Jury, bestehend aus Nadine Vatterott (Abteilungsleiterin 5-7), Sabine Deppenmeier (Buchhändlerin im Buchhaus am Markt in Detmold) und Kilian Hellwig (Schulsprecher) in ihren Bann zu ziehen. Dazu lasen sie einen dreiminütigen selbstgewählten Buchauszug sowie einen zweiminütigen Fremdtext vor.

 

 

Als Preise erhielten die drei Schüler Buchgeschenke, die von dem Buchhaus am Markt gesponsert wurden. Bei der schulinternen Ausscheidung wurde der Schüler Marlon Wendt mit einer von ihm zuvor eingeübten Textstelle aus „Major Tom“ von Bernd Flessner als Sieger gekürt.

Er zeigte beim Fremdtext „Gangsta Oma“ von David Walliams ebenfalls sein Vorlesetalent. Marlon Wendt wird nun die Sekundarschule Horn-Bad Meinberg beim Kreisentscheid im Frühjahr 2021 vertreten.

 

Wir wünschen ihm dabei viel Erfolg!

 


Sekundarschule Horn-Bad Meinberg erhält Gütesiegel 

Wir sind „Schule ohne Rassismus“

09.10.2020

So wurden wir „Schule ohne Rassismus“

Hurra! Wir haben es geschafft!

Unsere Schule trägt nun das Gütesiegel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Nachdem wir ein Jahr lang Unterschriften sammelten, Projekte zum Thema aufzogen und letztendlich die Titelverleihung gestalteten, gilt an unserer Schule ganz klar:

„Die Diskriminierung von Menschen wegen ihres Glaubens, des Geschlechts sowie der sexuellen Orientierung, der Hautfarbe und Herkunft, der Behinderung, der Schulart, der Nationalität und was auch immer, lehnen wir ab.“

Dabei möchten wir uns auf gar keinen Fall auf bisher Geleistetes ausruhen! Die Auszeichnung macht d

eutlich, dass wir uns immer wieder mit Themen rundum Diskriminierung und 

Intoleranz auseinandersetzen. Zwar gibt es keine Schule ohne Rassismus, doch als Courage-Schule setzen wir ein Zeichen! Hierfür haben mehr als 70% aller Personen an unserer Schule eine Selbstverpflichtung unterschrieben. Mit dem Logo an unserer Schule setzen wir uns aktiv gegen Diskriminierung jeglicher Art ein.

 

Doch wie kam es dazu, dass wir nun den Titel tragen?

Im Rahmen des Projektunterrichts setzte sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern zusammen. Nachdem einige Workshops zum Thema Mobbing durchgeführt wurden, überlegte man gemeinsam:

Wie können Schulmitglieder von der Idee überzeugt werden? Schnell wurde klar, dass Flyer erstellt und Präsentationen gehalten werden mussten. Auch einen Schulpaten benötigte die Initiative. Doch wer würde unterstützen und dem Schulprofil entsprechen? Die Wahl fiel auf den Schauspieler Bernd-Christian Althoff.

 

Bernd-Christian Althoff kam in Bielefeld zur Welt und wuchs selbst in Lippe (Bad Salzuflen) auf. Er spielte in mehreren deutschen Filmprojekten mit. Unter anderem konnte man in der Serie „Tatort“ sehen. Der Pate besuchte unsere Schule zur Titelverleihung, die Schülerinnen und Schüler organisierten.

Zur Feier des Tages ließen die 5ten Klassen Luftballons steigen, eine Tanzgruppe machte Stimmung, die weiterhin von den Sängern des Schulsongs angeheizt wurde und wir bekamen Besuch von kommunalem Integrationszentrum Lippe!  Wenn Menschen zum Beispiel wegen ihrer Hautfarbe, Herkunft oder Religion beschimpft, gemobbt oder gar körperlich bedroht werden, solltest auch Du etwas tun.