Schulordnung

Unsere Schulordnung:

In der Schule begegnen sich Kinder und Erwachsene, Schüler, Eltern und Lehrer. Hier kann man miteinander arbeiten, reden und spielen, gemeinsam etwas planen und durchführen, Neues lernen, Schönes erleben und sich wohl fühlen.

Das bedeutet, dass wir

  • lernen, aufeinander Rücksicht zu nehmen.
  • Achtung voreinander haben und die Würde des anderen nicht verletzen.
  • Andersartigkeit tolerieren und akzeptieren und deshalb niemanden aus der Gemeinschaft ausschließen.
  • offen und ehrlich miteinander umgehen und Streitigkeiten durch Gespräche und nicht durch Gewalt, Beleidigung oder Beschimpfung austragen.
  • wissen, dass Grenzen nötig sind uns an gemeinsam aufgestellte Regeln halten.
  • uns um einen guten Ton bemühen, zu dem auch Bitte, Danke und Entschuldigung gehören.
  • uns am Anfang der Stunde freundlich begrüßen und anderen beispielsweise auch die Tür aufhalten

Wichtige Regeln für alle Schülerinnen und Schüler (SuS) sind:

In den Pausen

  • Vor Unterrichtsbeginn dürfen sich die SuS auf dem Schulhof, bei schlechtem Wetter im unteren Flur und im Differenzierungsraum, Foyer (Eingangshalle oben) aufhalten.
  • Gefährliche Ball-, Lauf- und Wurfspiele während der Pause sind nur auf dem unteren Schulhof erlaubt, weil sie die Gesundheit gefährden können. Wir werfen nicht mit Steinen, Schneebällen, usw.
  • In der 1. und 2. großen Pause halten sich die SuS grundsätzlich draußen auf.
  • In der Mittagspause stehen einige Angebote in ausgewiesenen Räumen zur Verfügung. Das Schulgelände darf nicht verlassen werden.
  • In der Mensa gelten die dort ausgehängten Regeln. Den Anweisungen der Aufsicht führenden Lehrperson ist Folge zu leisten.
  • Fehlt 5 Minuten nach dem Unterrichtsbeginn immer noch die Lehrperson, fragt der Klassensprecher im Lehrerzimmer oder Sekretariat nach.
  • Jede Drängelei am und im Bus ist wegen Unfallgefahr zu vermeiden.
  • Multimediale Geräte dürfen nicht in der Schule benutzt werden und befinden sich abgeschaltet im Ranzen.
  • Neu!! Probezeit bis zu den Sommerferien: Handys sind auf dem oberen Schulhof während der langen Mittagspause erlaubt. Im Gebäude sind sie weiterhin ausgeschaltet. Willst du in der Mittagspause Musik hören, dann tust du das leise und ohne andere zu stören.
  • Das Rauchen auf dem gesamten Schulgelände ist untersagt.
  • Im gesamten Schulgebäude nicht rennen, nur gehen.
  • Jacken, Kappen, Mützen, usw. werden im Flur aufgehängt.
  • Der Aufenthalt in den Toiletten ist nur zu den vorgesehenen Zwecken erlaubt, und sie sind sauber zu hinterlassen.
  • Alle sind verantwortlich dafür, dass diese Regeln eingehalten werden. Dazu gehört auch, dass zum Unterrichtsende die Tafeln geputzt, die Stühle hochgestellt und die Klassenräume besenrein verlassen werden.

Außerdem musst du wissen, dass über diese eigene Schulordnung hinaus noch die vom Kultusministerium erlassene „Allgemeine Schulordnung“ (ASchO) existiert, nach der wir uns zu richten haben. Eine Zusammenfassung über alles, was Schulen danach erlaubt oder verboten ist, findest du auf einem Extrablatt. Du solltest es lesen.

Im Unterricht

Für einen erfolgreichen Unterricht ist es wichtig, folgende Dinge zu beachten:

  • pünktlicher Unterrichtsbeginn
  • vollständige Arbeitsmaterialien
  • nicht essen, kein Kaugummi
  • ausgeschaltete Handys und Musik
  • engagierte Teilnahme am Unterricht
  • Im Unterricht nur Wasser trinken

Rauchverbot     Handyverbot     Leise