Erasmus

Hier werden Aktivitäten beschrieben, die im Laufe unseres ERASMUS-Projekts stattfinden:
Wir suchen noch Schüler/innen, die dieses tolle Projekt unterstützen!!


08.12.2018

Wir sind Erasmus+ Schule

Die internationale Projekthomepage ist zu finden unter www.howdiversitymakesusone.eu


20.11.2018

Sekundarschule Horn – Bad Meinberg trifft sich zum ersten Mal in Italien mit Erasmus+ Teilnehmer-Ländern

Am Sonntag, den 11.11.2018, hieß es für zwei Mitglieder des Erasmusteams der Sekundarschule Horn – Bad Meinberg und neun Schüler/innen Koffer packen und auf nach Italien zur Partnerschule in Sciacca fliegen.

Die Aufregung war groß, da es sich in dieser Woche um das erste Projekttreffen aller Schulen in Italien handelte. Zu Gast waren neben der Sekundarschule Horn – Bad Meinberg auch Schüler/innen sowie Lehrer/innen aus den anderen teilnehmenden Ländern.

So entstand eine bunte Gruppe aus Italien, Frankreich, Schweden, den Niederlanden, Griechenland und Deutschland, die sich bei dem ersten Projekttreffen nach einer langen und intensiven Vorbereitung endlich kennen lernen konnten.

Um ihre eigene Schule und sich vorstellen zu können, hatte jede Schule vorab einen kurzen Imagefilm vorbereitet. Dieser wurde dann gemeinsam in der italienischen Gastschule angeschaut und Gemeinsamkeiten und Unterschiede festgestellt.

Neben vielen Sehenswürdigkeiten und typischen landeskundlichen Gegebenheiten arbeiteten die Schüler/innen im Rahmen von Workshops zum Thema „How diversity makes us one.“

So organisierte die gastgebende Schule in Italien ein Aufeinandertreffen der Schüler/innen mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Im landestypischen Karnevalsmuseum entstand ein bunter Austausch zwischen den behinderten Menschen und den internationalen Schülern. Ein Film und Bilder von den Karnevalsfeiern des Ortes ließen das Eis schnell schmelzen.

Ein weiterer Vortrag von zwei Flüchtlingen, die Ihren Weg über das Mittelmeer und die Flucht aus ihrem Heimatland beschrieben, berührte die teilnehmenden Schüler/innen sehr. Recht schnell verstanden sie, wie sicher und gut sie in ihrem eigenen Land lebten und wie vielfältig und unterschiedlich Lebensumstände sein können. Die Reaktionen waren sehr positiv. Die eigenen Berichte der Flüchtlinge machten die aktuelle politische Lage deutlich und erweiterten schnell den Blickwinkel und die Denkweise der Schüler/innen.

Im Laufe der Woche verstanden sich die Schüler/innen immer besser. Sprachliche Probleme und Kommunikationsschwierigkeiten wurden durch verschiedene Strategien überwunden, und es entwickelte sich eine sehr positive Haltung zum Thema „Vielfalt“.

In einzelnen Gruppen bekamen die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, sich in kurzen Geschichten, Gedichten oder Songs zum Thema „Vielfalt“ zu äußern und in ihrer Gruppe darüber zu diskutieren, was Vielfalt für sie bedeutet und wie positiv die Andersartigkeit von Menschen und Situationen für das alltägliches Leben sein kann. Die Schüler/innen erarbeiteten tolle Produkte, Poster und Kurzfilme, die deutlich machten, wie sehr sie die vielen unterschiedlichen Formen von Vielfalt in der Woche genossen haben und dass Vielfalt für ihre Schülerpersönlichkeit etwas sehr Positives sein kann.

Darüber hinaus verglichen die Schülerinnen und Schüler ihre Schulen miteinander und stellten schnell große Unterschiede fest. Unsere Schüler/innen der Sekundarschule Horn – Bad Meinberg verblüffte es zum Beispiel sehr, dass die schwedischen Schüler/innen ihre Lehrer/innen nicht mit dem Nachnamen ansprachen, sondern den Vornamen verwenden durften. Diese kleinen Unterschiede waren für die Schüler/innen sehr interessant und dienten einem regen Austausch in vielen verschiedenen Sprachen.

Im Anschluss an diese Woche zogen die Schüler/innen ein sehr positives Fazit. Sie genossen das Land, das Essen, das gute Wetter und vor allem die gemeinsame Zeit mit Schüler/innen aus anderen Ländern. Nach anfänglichen sprachlichen Problemen hatten sie Strategien entwickelt, um ihre Kommunikationsprobleme zu überwinden und genossen die Erfolgserlebnisse, die diese Situationen mit sich brachten.

Alle Beteiligten freuten sich über ein erfolgreiches erstes Projekttreffen, bedankten sich für die Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft aller und über die vielen neuen und positiven Eindrücke und Erfahrungen, die diese Woche eröffnet hat.

Kurz gesagt: Es war ein gelungener Auftakt für unser Projekt „How diversity makes us one“!

Kathrin Münstermann

P.S.: Die Bilder aus Italien gibt es auf der Seite „Galerie“


11.11.2018

Hier der aktuelle Imagefilm

 


29.10.2018

Die Teilnehmer für unsere 1. Projektfahrt nach Italien stehen fest. Es sind 9 Schüler/innen und 2 Lehrer/innen. (Liste hängt aus)
Sie sind unterwegs vom 11.11. – 16.11. . Das Treffen der Delegationen aus 6 Ländern findet in der italienischen Schule in Sciacca (nahe Palermo) statt.

Schwerpunkt der Projektwoche ist: „Vielfalt erleben in Songs, Gedichten und Geschichten“


12.10.2018


Dies ist die neu gestaltete Pinnwand unserer Erasmus-Schüler-AG


08.10.2018

Achtung! Achtung! Achtung!

Bis Freitag (12.10.2018 Mittag bitte eine Bewerbung für die Italien-Reise abgeben!
Nach diesem Casting werden die Teilnehmer bekannt gegeben.


01.10.2018

An alle Eltern der engagierten Schüler und Schülerinnen:

Am Donnerstag, den 4.10.2018, um 18 Uhr, findet ein Elternabend statt.

Ein Elternbrief ist unterwegs.


13.09.2018

Montag, 16.09.2018, 12.45 Uhr

  1. INFORMATIONSVERANSTALTUNG

–> Kommt in die Aula des Gebäudes 2.